Löwenzahnkapern

 

Knospen  vom Löwenzahn

 

Balsamiko-essig

 

Wasser

 

Salz, Zucker

 

 

 

Ganz junge und geschlossene Löwenzahn-Knospen mit viel Salz bestreuen und über Nacht  ziehen lassen.
Am nächsten Tag unter fließendem Wasser abspülen.
Nun mit einem Gemisch aus    1:1   mit Wasser und Balsamiko-Essig aufkochen, wieder über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
Die Knospen am nächsten Tag mit diesem Sud nochmals ganz kurz aufkochen und abseihen.
Gleichzeitig einen Sud aufkochen  aus Wasser, Essig, Zucker und Salz je nach Geschmack.
Die heißen Löwenzahn-Kapern in kleine saubere Gläser füllen, den „neuen„  Sud darüber gießen und sofort verschließen.

 

Die Löwenzahn- Kapern  lassen sich wie die richtigen Kapern verwenden.

 

Viel Spaß beim ausprobieren!

 


 

Löwenzahn-Honig

 

250 g Löwenzahnblüten  ( ca. 300 Stück)

 

2 Liter Wasser

 

1,5 kg Zucker

 

1 Eßl. Zitronensaft

 

 

 

Die voll aufgeblühten Löwenzahnblüten  mit dem Wasser kurz aufkochen und über Nacht ziehen lassen.
Am nächsten Tag leicht erwärmen und ausdrücken.
In diesen Ansatz den Zucker  und den Zitronensaft zugeben
und kurz aufkochen damit sich der Zucker auflöst.
Nun alles bei schwacher Hitze reduzieren, bis es die Konsistenz von  flüssigem Honig hat.
Diesen Sud heiß in saubere Gläser abfüllen und sofort verschließen.

 

Schmeckt sehr lecker!!!!

 

Machen sie uns stark-werden sie Mitglied in der NABU Gruppe Köngen - Wendlingen

Nationalpark Nordschwarzwald

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Onser Saft e.V.
Onser Saft e.V.